Link verschicken   Drucken
 

Die Husbyer Grundschulkinder zogen wieder ihre Kreise

04.10.2018

Am 18. September war es erneut soweit: In fröhlicher Stimmung und bei strahlendem Sonnenschein wanderte die Kinderschar der Husbyer Grundschule in Begleitung ihrer Lehrer zum örtlichen Sportplatz, um an dem landesweit durchgeführten Lauftag teilzunehmen. Auf dem Platz gesellten sich noch einige Eltern dazu, um den Lauf entweder durch eigenes Zutun oder durch anfeuernde Zurufe zu unterstützen. Damit die Kinder immer eine gute zeitliche Orientierung hatten, wie lange es noch zu laufen galt bis die Höchstmarke von einer Stunde erreicht war, wurden am Rande des Lauffeldes große Schilder gezeigt, auf denen jeweils die noch zu laufenden Minuten vermerkt waren.

So kam es, dass die „Nummernzeigerin“ phasenweise sehr umschwärmt war.

Natürlich galt auch in diesem Jahr das Motto „Jeder, der sein Bestes gibt, ist ein Gewinner!“ Nahezu alle teilnehmenden Kinder konnten auf diese Weise ein Laufabzeichen „erwirtschaften". Die Freude über die hübschen lilafarbenen Aktionsarmbänder und über die Urkunden, die die Kinder am nächsten Tag entgegennehmen durften, war allen förmlich ins Gesicht geschrieben. Als dann noch bei der Siegerehrung bekanntgegeben wurde, dass die Pinguin- und die Wieselklasse jeweils den Klassenpokal gewonnen hatten, war der Jubel groß. Zumindest in einem Fall darf man wohl die Redewendung „nomen est omen“ verwenden, ohne damit den Ruhm der flitzenden Pinguine zu schmälern. Herzlichen Glückwunsch !

Claudia Petersen

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Die Husbyer Grundschulkinder zogen wieder ihre Kreise